Publikationen Drummer

  • Frankfurt am Main und die Juden 1933-1945. Umdeutung der Geschichte, Exklusion, Vertreibung, Vernichtung (Arbeitstitel). Frankfurter Historische Kommission. Erscheint voraussichtlich 2022.
  • Friedrich Krebs – Frankfurter Oberbürgermeister in der Zeit des Nationalsozialismus (Arbeitstitel). Erscheint voraussichtlich 2021.
  • „Da verschiedene meiner Apparate […] reparaturbedürftig geworden sind“. Zum Schicksal von Nini und Lina Hess nach dem Novemberpogrom 1938. Beitrag für den Katalog der Ausstellung „Die Fotografinnen Nini und Carry Hess“. Museum Giersch der Goethe-Universität. Erscheint voraussichtlich 2021.
  • Hermann Wronker, in: Neue Deutsche Biographie. Erscheint voraussichtlich 2021.
  • Hermann Weil, in: Neue Deutsche Biographie, Bd. 27, München 2019, Sp. 1122f.
  • Felix Weil, in: Neue Deutsche Biographie, Bd. 27, München 2019, Sp. 1124f.
  • Alfons Maria Arns/Heike Drummer, „Ich bin als Rebell geboren“. Ilse Schneider Lengyel – Fotografin, Kunsthistorikerin, Ethnologin, Dichterin …. und die Gruppe 47 in Schwangau. Begleitkatalog zur gleichnamigen Wanderausstellung, 1. Aufl. Frankfurt am Main 2017.
  • Zeuginnen und Zeugen der Deportationen aus Frankfurt am Main. In: Raphael Gross/Felix Semmelroth (Hg.), Erinnerungsstätte an der Frankfurter Großmarkthalle. Die Deportation der Juden 1941-1945. München/London/New York: Prestel 2016, S. 89-136 (Ausgaben in Deutsch und Englisch).
  • „Sternstunde ihres Lebens“ – Weit mehr als ein Spielfilm über Elisabeth Selbert und Interview mit Iris Berben. In: Hans Eichel/Barbara Stolterfoth (Hg.), Elisabeth Selbert und die Gleichstellung der Frauen. Eine unvollendete Geschichte. Kassel: euregioverlag 2015, S. 137-148.
  • Gegen den Strom. Solidarität und Hilfe für verfolgte Juden in Frankfurt und Hessen. Frankfurt am Main 2012, 80 S.
  • „… dem Wahren, Schönen und Guten zu dienen“. Friedrich Krebs (1894-1961) – Frankfurter Oberbürgermeister in der NS-Zeit. In: Archiv für Frankfurts Geschichte und Kunst 73 (2012), S. 195-222.
  • Friedrich Krebs. NS-Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main. In: www.frankfurt1933-1945.de.
  • Der „Brunnen des deutschen Handwerks“ – Ein Beitrag zum Selbstverständnis der Stadt Frankfurt am Main im Nationalsozialismus. In: kritische berichte. Zeitschrift für Kunst und Kulturwissenschaften, 2/1995, S. 58-66.
  • „Stadt des deutschen Handwerks“. In: Lothar Gall (Hg.), FFM 1200 – Traditionen und Perspektiven einer Stadt. Sigmaringen: Thorbecke 1994, S. 315-340.
  • Eine nationalsozialistische Provinzposse. In: Damals. Das aktuelle Geschichtsmagazin, 9/1994, S. 48.
  • Reform und Destruktion – Die Geschichte der Städelschule während Weimarer Zeit und Nationalsozialismus. In: Städelschule 1817-1994 (Katalog). Mainz: Schmidt 1994, S. 137-157.
  • „Dienst am Volk“ – Nationalsozialistische Gesundheitspolitik in Frankfurt am Main. In: Stadtgesundheitsamt (Hg.), Vom „stede arzt“ zum Stadtgesundheitsamt. Die Geschichte des öffentlichen Gesundheitswesens in Frankfurt am Main. Frankfurt am Main: Waldemar Kramer 1992, S. 86-111.
  • Friedrich Krebs – Nationalsozialistischer Oberbürgermeister in Frankfurt am Main. Rekonstruktion eines politischen Lebens. In: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte, Bd. 42, 1992, S. 219-253.
  • Museum Judengasse – Katalog zur Dauerausstellung. Jüdisches Museum Frankfurt (Hg.). Frankfurt am Main 1992 (Coautorin, Redaktion), 103 S.
  • Museum Judengasse. Östliche Innenstadt um 1860 – Ein Modell. Frankfurt am Main 1992 (Faltblatt).
  • Der Börneplatz. In: WeibH e.V. (Hg.), FrauenStadtBuch Frankfurt. Frankfurt am Main 1992, S. 286-290.
  • Französisch für Historiker. Fachsprachlicher Wortschatz mit Hinweisen zum Geschichtsstudium in Frankreich. Berlin: Schmidt 1991 (Mitherausgeberin), 146 S.
  • Rundfunkmanuskripte für die Schulfunkreihe „Wissenswert“: Französische Revolution und Rheinbundzeit. Hessischer Rundfunk 1989.
  • Niederländische Gemeinde Augsburger Confession 1585-1985 (Mitteilungen aus dem Frankfurter Stadtarchiv, Bd. 9). Frankfurt am Main: Kramer 1988, 185 S.