Vorträge Drummer

  • Elisabeth Schwarzhaupt (1902-1986). Porträt einer streitbaren Politikerin und Christin. Vortrag: 21. November 2014, 19 Uhr, Kurhaus Bad Vilbel. Auftraggeber: Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e. V., Wiesbaden, in Kooperation mit dem Deutschen Frauenring e. V., Bad Vilbel.
  • „… sind alle Juden in Frankfurt noch immer von Schrecken erfüllt“ – Der November-Pogrom 1938. Vortrag: 5. November 2014, 19 Uhr, in der Alten Nikolaikirche. Auftraggeber: Evangelisch-lutherische St. Paulsgemeinde, Frankfurt am Main.
  • „Bayreuth der deutschen Klassik“ – Theater im „Dritten Reich“ am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main. Lectures „Ausschaltung der Juden aus dem Kulturleben im ‚Dritten Reich‘“. Fritz Bauer Institut, Frankfurt am Main, Goethe-Universität, 5. Dezember 2011.
  • Elisabeth Selbert – ein Glücksfall für die Demokratie und die Gleichberechtigung. März-Tagung der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung. Steinbach/Taunus, 11. bis 13. März 2011.
  • „… wir haben bis zuletzt ausgehalten“. Die Opfer der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH. Workshop „Verstummte Stimmen“ in Darmstadt, 2009, und in der Reihe „Verstummte Stimmen“ in Frankfurt am Main, 18. Januar 2011 (Co-Referentin).
  • Innovativ und demokratisch. Die Frankfurter Stiftungsuniversität öffnet Juden neue Wege. Lerntag im Jüdischen Museum Frankfurt, 2004.
  • Elisabeth Schwarzhaupt. Portrait einer streitbaren Politikerin und Christin (1901-1986). Evangelisches Frauenbegegnungszentrum Frankfurt, 2001.
  • „Ein Glücksfall für die Demokratie“. Elisabeth Selbert (1896-1986). Die große Anwältin der Gleichberechtigung. Buchvorstellung mit Vortrag aus Anlass 50 Jahre Grundgesetz, Mai 1999, Bundesrat, Bonn, und Hessischer Landtag, Wiesbaden.
  • Die Namenliste der Frankfurter Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung. „LernNacht“ des Jüdischen Museums Frankfurt, 1994.
  • „Von der Stadt der Rothschilds zur Stadt des deutschen Handwerks“. Veranstaltungsreihe zur Ausstellung „Stationen des Vergessens“ im Museum Judengasse, 1993.
  • Rekonstruktion eines politischen Lebens: Friedrich Krebs – Frankfurter Oberbürgermeister von 1933 bis 1945. Veranstaltungsreihe „Mäzene, Stifter, Stadtkultur“ der Frankfurter Bürger-Stiftung, 1992.